Verlautbarung der Bayerischen Verordnung für den Präsenzkursbetrieb


Demnach bleiben alle Präsenzkurse vorläufig bis 07.03.2021 untersagt (§ 20). Lesen Sie näheres hierzu hier.

 

Die genaue Verlautbarung der 11. Bayerischen Infektionssschutzmaßnahmenverordnung und deren Ergänzungen finden Sie unter https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2020/737/baymbl-2020-737.pdf bzw. https://www.verkuendung-bayern.de/files/baymbl/2021/5/baymbl-2021-5.pdf

Auch ist der Parteiverkehr an Volkshochschulen untersagt – es sei denn, er steht im Zusammenhang mit einer abzulegenden Prüfung. 
Die Durchführung von Prüfungen ist erlaubt (§17). Das Verbot des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (bamf) in den Trägerrundschreiben 24/20 bzw. 25/20, vom 16.12.2020 wurde zurückgenommen. DTZ-Prüfungen und Einbürgerungstests dürfen somit ab 11.01.2021 wieder durchgeführt werden, "soweit dies landesrechtlich zulässig ist". Die Teilnehmer*innen der betroffenen Prüfungen und abgesagter Kurse werden von der vhs über jegliche Veränderungen informiert.

Sollten die Kurse wieder aufgenommen werden, gelten die Hygieneregeln, die Sie hier einsehen können. Diese gelten in vollem Umfang auch für Prüfungen.

Anmeldung für Kurse ab Ende Februar 2021 sind ab sofort möglich. Online-Kurse oder -Prüfungen werden selbstverständlich weiter durchgeführt!


Zurück