Skip to main content

Studienreisen & Exkursionen

Winter-Wanderseminar mit Schneeschuhen: Historisches Bergdorf Gerstruben
So. 23.01.2022 10:45

Das durch seine bis zu 400 Jahre alten Bergbauernhöfe geprägte Bergdorf thront hoch über Oberstdorf. Der Aufstieg durch den »Hölltobel«, eine wilde Klamm, ist ein unvergessliches Landschaftserlebnis. Unterwegs durch winterliche Bergmischwälder und tief verschneite Bergwiesen erfahren wir mehr über die Zusammenhänge von lokaler Geschichte, Natur und Brauchtum. Die etwa acht Kilometer lange Rundwanderung mit ca. 350 Höhenmeter im Auf- und Abstieg führt uns vom Oberstdorfer Talkessel hinauf in das Reich des Steinadlers. Nach einer Einkehr am wärmenden Kachelofen zur Mittagspause im gemütlichen Berggasthof Gerstruben besuchen wir danach das denkmalgeschütze, historische Bergdorf mit seinen unverfälscht, original erhaltenen Bergbauernhöfen im Allgäuer wie Walser Baustil und erfahren interessante natur & volkskundliche Details zu dem Leben & Arbeiten der Bergbauern über alle vier Jahreszeiten hinweg in dieser einzigartigen Gebirgslandschaft.

Kursnummer 212MM1450
Kursdetails ansehen
Gebühr: 32,00
Abenteuerliche Weitwanderungen an das Ligurische Meer
Fr. 11.02.2022 19:00
Memmingen

In einem Bildervortrag stellt der in Weingarten geborene Jochen Ebenhoch einen neuen, erlebnisreichen Fernwanderweg vor, welcher über eine Strecke von etwa 750 Kilometern von Oberschwaben an das Ligurische Meer führt. Die gesamte Strecke ist in fünf jahreszeitliche Etappen aufgeteilt, die jeweils innerhalb von zwei Jahren erwandert werden.

Kursnummer 221MM1163
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Prag - Goldene Stadt an der Moldau
Fr. 18.02.2022 19:00
Babenhausen

Wer kennt sie nicht: die Karlsbrücke, den Hradschin oder das Goldene Gässchen. Vor über 1000 Jahren hat sich Prag aus einer Ansammlung von Hütten an einem wichtigen Übergang über die Moldau entwickelt. Nicht umsonst war Prag lange Zeit wirtschaftliches und kulturelles Zentrum nördlich der Alpen und zählt auch heute noch zu den schönsten Städten Europas. Der Referent stellt dabei die Stadt mit seinen Bauwerken, seiner wechselhaften Geschichte und dem heutigen Leben – über 30 Jahre nach der Wende – vor.

Kursnummer 221BA1165
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Dieter Rösch
Norwegen - im Land der Mitternachtsonne
Do. 17.03.2022 19:00
Memmingen

Seit über 40 Jahren bereist der Referent das Land am Polarkreis - Wunschtraum und Ziel von Touristen und Auswanderern. Die Bilderreise führt in eines der vielfältigsten und spektakulärsten Länder Europas, das sich in den letzten Jahrzehnten durch die Ölförderung rasant verändert hat und zu einem der reichsten Länder der Welt aufgestiegen ist. Doch es hat seine Größe, Stille, Weite und unberührte, grandiose Natur erhalten. Malerische Fjorde und glasklare Seen, eine zerklüftete Küstenlinie mit unzähligen Inseln, rauschende Wasserfälle, einsame baumlose Hochebenen, Wälder und fruchtbare Täler und mächtige Gletscher bieten ständig neue, gegensätzliche Landschaftseindrücke. Daneben pulst während des Mittsommers in den Städten das Leben. Die dortige moderne Architektur fasziniert und zeugt vom Reichtum des Landes.

Kursnummer 221MM1167
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Dieter Rösch
Queensland - Australien im Kleinformat
Fr. 25.03.2022 19:00
Legau

Trauminseln, Regenwald, Outback, Aborigines und das Great Barrier Reef: Australiens Bundesstaat Queensland bietet unzählige Attraktionen und Freizeitmöglichkeiten. Überzeugen Sie sich selbst, besuchen Sie die neueste Live Dia Show des Reisejournalisten Harald Mielke! Es erwartet Sie ein unterhaltsamer Abend mit spannenden Erzählungen und wunderschönen Bildern, an dem Sie auch wertvolle Preise wie Reiseführer und Postkartenbücher gewinnen können. Höhepunkte der abwechslungsreichen Tour sind die Inseln der Whitsundays, die farbenfrohe Unterwasserwelt am Great Barrier Reef sowie der Süden Queenslands mit der weltgrößten Sandinsel Fraser Island und der angesagten Sunshine Coast. Am Ende unserer Reise geht es in den tropischen Norden rund um Cairns – hier gibt es Regenwald und viel unberührte Natur zu entdecken. Besuchen Sie mit Harald Mielke das Land der Kängurus, Salzwasserkrokodile und Riesenmantarochen! Und erfahren Sie alle aktuellen Neuigkeiten, wie und ab wann das Land nach der Pandemie wieder unbeschwert bereist werden kann.

Kursnummer 221LE1169
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Harald Mielke
Sudan - Land zwischen Niltal, Sahara und Rotem Meer
Di. 29.03.2022 19:00
Memmingen

Nach dem politischen Umbruch in 2019 war der Foto- und Reisejournalist Harald Mielke einer der ersten, der das erwartungsfroh in eine bessere Zukunft blickende Land Sudan mit eigenen Augen sehen und kennenlernen durfte. Ausgangspunkt für seine spannende und einzigartige Natur- und Kulturreise ist Khartoum, die Landeshauptstadt am Zusammenfluss des Blauen und Weißen Nils. Von dort ist es nur ein Katzensprung hinein in die Sahara. Am Fuss einer Wanderdüne errichten wir unser Camp und erforschen gemeinsam die Geheimnisse einer der schönsten Wüstenlandschaften der Erde. Zwischen den Nil-Katarakten wird auch die Zeit der schwarzen Pharaonen wieder lebendig, und wir erleben einen unvergesslichen Sonnenaufgang an den Pyramiden von Nuri. Hätten Sie gedacht, dass der Sudan mehr als doppelt so viele Pyramiden beherbergt wie der nördliche Nachbar Ägypten? Von Nubien aus steuern wir in Richtung der Küste am Roten Meer, um dort neben der historischen Ruinenstadt Suakin auch die Hafenmetropole Port Sudan kennenzulernen. Sie ist Ausgangspunkt für unvergessliche Ausfahrten hinaus aufs Rote Meer. Dort erwarten uns so weltberühmte Tauch- und Schnorchelplätze wie Shaab Rumi und Sanganeb. Und dort tauchen wir auch ein ins Reich der Manta-Riesenrochen und Hammerhaie. Sudan auf bekannten und unbekannten Pfaden zu erleben ist Inhalt dieser gänzlich neuen Multimedia Show von Harald Mielke. Wie bei seinen zahlreichen vorangegangenen Vorträgen mit Themen aus aller Welt darf man auch hier auf beste Reisetipps - gerade jetzt in Zeiten von Corona - und Bildmaterial allererster Güte gespannt sein, die Laune machen für eine unvergessliche Reise in den Nordosten Afrikas. Nach der Pandemie heißt Sie der Sudan nun wieder willkommen.

Kursnummer 221MM1173
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Harald Mielke
Stadtführung "Krumbach"
Fr. 29.04.2022 15:00

Das beschauliche Städtchen in Mittelschwaben blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Zur Zeit der Gründung im 12. Jahrhundert lag der Ort im Herzogtum Schwaben, war von 1305 bis 1805 habsburgisch und gehörte als Teil der Markgrafschaft Burgau zu Vorderösterreich. Umgeben war Krumbach von selbständigen Grafschaften, streng katholischen, reichsunmittelbaren Klöstern und freien, später reformierten Reichsstädten. Seit Beginn des 16. Jahrhunderts existierte im heutigen Stadtteil Hürben eine zunächst sehr kleine jüdische Gemeinde, die sich im Laufe des 18.Jahrhunderts stark entwickelte und zu den größten Landjudengemeinde in Bayern zählte. So erreichte die Zahl der israelitischen Einwohner um 1840 mit ca. 650 Personen ihren höchsten Stand. Krumbach verfügt über einige Sehenswürdigkeiten. So zählt das Alte Rathaus am Marktplatz, ein Fachwerkbau von 1679, ebenso zu den das Ortsbild prägenden Sehenswürdigkeiten wie die barocke katholische Stadtpfarrkirche St. Michael von 1751/1753 und das Krumbacher Schloss von 1530. Das gotische Hürbener Wasserschloss von 1478 gehört zu den ältesten noch existierenden Gebäuden Bayerns. Das denkmalgeschützte Landauer-Haus in Hürben aus dem Jahr 1799 ist noch weitgehend im Originalzustand und eines der wenigen erhaltenen jüdischen Wohnhäuser in Schwaben. Nicht zu vergessen ist der Judenfriedhof am östlichen Stadtrand, der 1630 eingerichtet wurde und auf dem heute noch ca. 300 jüdische Grabsteine zu sehen sind.

Kursnummer 221MM6803
Kursdetails ansehen
Gebühr: 9,00
Dozent*in: Dieter Rösch
Madeira - Insel des ewigen Frühlings
Fr. 06.05.2022 19:00
Memmingen

Die Blumeninsel Madeira bietet jedem Pflanzen- und Gartenliebhaber einzigartige Eindrücke - Eindrücke die uns und unseren Seelen gerade jetzt nach der Pandemie so gut tun! Die Jahrhunderte alten Bewässerungskanäle - Levadas – erschließen heute als Wanderwege die ansonsten unzugänglichen Regionen der Insel. Die üppige Vegetation, prächtige Villen, artenreiche Gärten, wildromantische Küsten, das malerische Funchal – Madeira ist für jeden Naturliebhaber ein Muss! 1000 km vom portugiesischen Festland entfernt und 500 km von der afrikanischen Küste – auf demselben Breitengrad liegend wie Casablanca - ist Madeira in nur 4 Flugstunden zu erreichen. Aufgrund der günstigen geographischen Lage und der gebirgigen Oberfläche verfügt Madeira über ein äußerst angenehmes Klima, mit einer Durchschnittstemperatur von 22° C im Sommer und 16° C im Winter. Dabei ist es der Golfstrom, der Madeira die milden Temperaturen und die mäßige Luftfeuchtigkeit - kurz ein gut bekömmliches subtropisches Klima beschert. Den ganzen Juni über steht die Insel beim Festival do Atlântico im Zeichen eines an den 4 Samstagen präsentierten Feuerwerkswettbewerbs. Dann verzaubern die Pyrotechniker die Bucht von Funchal im Rhythmus der Musik mit ihren Feuerwerkskörpern. Zur gleichen Jahreszeit erlebt Madeira auch Unterwasser sein blaues Wunder: Unzählige große Stachelrochen nähern sich ohne Scheu der Küste, um dort ihre Jungen zu gebären – ein sensationelles Highlight für jeden Taucher und Schnorchler. Wieder einmal lädt der Reisejournalist Harald Mielke ein zu einer nicht alltäglichen Dia-Reise, die mit außergewöhnlichen Bildern, einem angenehmen Sprachtempo vor allem informativ-unterhaltsamen Kommentaren in ihren Bann zieht.

Kursnummer 221MM1175
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Harald Mielke