Skip to main content

Pädagogik & Psychologie

Die 10 Hauptsünden der Kommunikation - und wie sie zu Tugenden werden - Online-Vortrag
Di. 18.01.2022 19:00
Online-Seminar

Manchmal reden wir mit Menschen und unsere Stimmung oder deren Stimmung schlägt plötzlich um, wir wissen aber nicht, warum. Es gibt keine wesentlichen inhaltlichen Diskrepanzen und es geht vielleicht auch sachlich um nichts von großer Bedeutung. Wir können uns dann noch so anstrengen in unserer Kommunikation - die Stimmung bleibt angespannt. Oft bleibt der wahre Auslöser für diese Verstimmung im Dunkeln verborgen. Dann stehen meist störende Kommunikationsmuster einer guten zwischenmenschlichen Verbindung im Weg. Es können einzelne kleine Worte oder bestimmte Formulierungen sein, auf die Menschen allergisch reagieren. Wenn wir uns der möglichen Wirkung dieser Worte bewusst sind, können wir sie leicht verändern, so dass einem warmen, vertrauensvollen Kontakt mit dem Gegenüber nichts mehr im Wege steht.

Kursnummer 212MM1152
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Liane Faust
Schulstart - Ist mein Kind bereit für die Schule? - Online-Vortrag im Rahmen von "Alles easy mit den Kids?"
Do. 27.01.2022 19:00
Online-Seminar

• Was brauchen Kinder für einen gelungenen Schulstart? • Welche individuellen Voraussetzungen sind wichtig? • Wie können Sie als Eltern Ihr Kind gut unterstützen? • Welche Fragen bewegen Sie? Die Referentin ist neben ihrer Tätigkeit als Lehrerin und ihrer Ausbildung zur staatlichen Schulpsychologin Kooperationsbeauftragte für die Zusammenarbeit zwischen den Kindertagesstätten und den Grundschulen für die Stadt Memmingen. Zugangsdaten: Zugangslink: https://us02web.zoom.us/j/82871036750?pwd=VzRRSm5JTDJNcFVpUUlrZlcrYi8wdz09 Meeting-ID: 828 7103 6750 Kenncode: 821896

Kursnummer 212MM1172
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Karin Freytag
Livestream - vhs.wissen live: Femizide - Warum Männer Frauen töten und was wir dagegen tun müssen
Mo. 07.03.2022 19:30
Home-Learner

Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Frau umzubringen. Alle 3 Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Hinzu kommen die Morde an Frauen durch ihnen unbekannte Täter. Diese Verbrechen sind keine Ehrenmorde oder Beziehungstaten, sondern Femizide: Morde, die an Frauen verübt werden, weil sie Frauen sind. Laura Backes und Margherita Bettoni zeigen in ihrem Vortrag, dass die Tötung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts auch bei uns ein ernsthaftes gesamtgesellschaftliches Problem ist. Als Familientragödien verharmlost, bleiben viele Frauenmorde verborgen und verdecken die patriarchalen Macht- und Gewaltmuster, die sich tief durch unsere Gesellschaft ziehen. Margherita Bettoni ist Investigativjournalistin mit den Schwerpunkten Organisierte Kriminalität und sexualisierte Gewalt. Sie ist Co-Autorin der Bücher »Die Mafia in Deutschland. Kronzeugin Maria G. packt aus« (Econ, 2017) und »Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens« (dtv, 2020). Für ihre Recherchen hat sie den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis, den Migration Media Award und den Grimme Online Award gewonnen.

Kursnummer 221MM1821
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: nicht bekannt
Sei nicht nett, sei echt und wertschätzend
Di. 08.03.2022 19:00
Memmingen

Wenn uns etwas stört, was andere tun, möchten wir, dass diese ihr Verhalten ändern. Wir richten unsere Aufmerksamkeit dann auf das, was der/die andere "falsch" macht und reagieren oft mit Vorwürfen oder Forderungen. Das Gegenüber verteidigt/rechtfertigt sich oder zieht sich zurück. Solche Gespräche sind meist unerfreulich und die Beziehung kann dadurch nachhaltig Schaden erleiden. Wie es anders geht, zeigt die Wertschätzende Kommunikation nach Marshall Rosenberg - aufrichtig, klar & wertschätzend.

Kursnummer 221MM1143
Kursdetails ansehen
Gebühr: 7,00
Dozent*in: Liane Faust
Hochsensibel: Problem oder Begabung?
Do. 24.03.2022 19:00
Memmingen

Hochsensibilität ist in den letzten Jahren erforscht worden und man schätzt, dass 10 - 15% der Menschen zu dieser Gruppe gehören. Sie werden manchmal mit Orchideen verglichen, d.h. sie können besonders schön blühen, gehen aber auch leichter kaputt in der falschen Umgebung. Der Löwenzahn hingegen kann fast überall wachsen und blühen. Dieser Vortrag mit Diskussion bietet eine Einführung in das Thema für Betroffene, Angehörige, und Interessierte. Dr. Eberhard Scheiffele ist Psychologe, Psychodramatiker und Theatertherapeut - früher war er auch Tänzer, Schauspieler und Mathematiker. Er ist selbst hochsensibel und kennt das sowohl als Problem, als auch als Begabung.

Kursnummer 221MM1145
Livestream - vhs.wissen live: "Widerstände gegen Weltbürgerlichkeit - Eine wechselvolle Geschichte"
Do. 24.03.2022 19:30
Home-Learner

Weltbürgerlichkeit - oder Kosmopolitismus - ist eine Haltung der Weltoffenheit, seit der Aufklärung mehrfach einflussreich wurde, auf Widerstand stieß und abflaute. Befinden wir uns heute nach dem Abklingen der Euphorie über "Globalisierung" und den Erfahrungen der Pandemie erneut in einer Phase des Anti-Kosmopolitismus? Der Vortrag beleuchtet die historischen Voraussetzungen zur Beantwortung dieser Frage. Jürgen Osterhammel Professor a.D. für Geschichte an der Universität Konstanz. Er hat renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den Gottfried Wilhelm Leibniz-Preis der DFG, den Gerda Henkel Forschungspreis, den Sigmund Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. 2017 wurde ihm der Orden Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste verliehen. Distinguished Fellow at the Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS)

Kursnummer 221MM1831
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: nicht bekannt
Hochsensibel: Problem oder Begabung? - Tagesseminar
So. 03.04.2022 10:00
Memmingen

Hat man Ihnen oft gesagt, dass Sie zu empfindlich sind? Oder Sie vielleicht auch gelobt, dass Sie sehr einfühlsam sind? Hochsensibilität ist in den letzten Jahren erforscht worden und man schätzt, dass 10 bis 15% der Menschen zu dieser Gruppe gehören (siehe zum Beispiel www.hochsensibel.de). Sie werden manchmal mit Orchideen verglichen, d.h. sie können besonders schön blühen, gehen aber auch leicht kaputt in der falschen Umgebung. Der Löwenzahn hingegen kann fast überall wachsen und blühen. Dieses Selbsterfahrungs-Seminar ist für alle, die wissen oder vermuten, dass sie hochsensibel sind. Wir werden uns austauschen durch Gruppengespräche und mit Methoden aus Theatertherapie/Psychodrama. Diese Methoden sind für Hochsensible besonders geeignet, da sie uns ermutigen, unsere Begabung kreativ zu nutzen und unsere eigenen Entdeckungen zu machen. Hier werden Sie nicht analysiert, verurteilt oder bevormundet. Dr. Eberhard Scheiffele ist Psychologe, Psychodramatiker und Theatertherapeut; früher war er auch Tänzer, Schauspieler und Mathematiker. Er ist selbst hochsensibel und kennt das sowohl als Problem, als auch als Begabung.

Kursnummer 221MM1405
Livestream - vhs.wissen live: Die Wiederfindung der Nation - Warum wir sie fürchten und warum wir sie brauchen
Mi. 18.05.2022 19:30
Home-Learner

Bei Intellektuellen steht der Begriff der Nation unter Generalverdacht. Doch wer sagt denn, dass Nation automatisch ethnische Homogenität und eine "Volksgemeinschaft" bedeutet, die andere ausschließt? Das ist die Sicht von Rechtsextremen, die den aufgegebenen Nationenbegriff inzwischen für sich erobert haben. Doch lässt sich nicht auch eine Form von Nation (wieder)finden, die sich als demokratisch, zivil und divers versteht und sich solidarisch auf die gewaltigen Zukunftsaufgaben einstellen kann? Diese und viele weiteren Fragen diskutieren Aleida Assmann und Herfried Münkler. Aleida Assmann ist Professorin em. für Anglistik und Allgemeine Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (mit Jan Assmann, 2018). Herfried Münkler ist Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte. Er lehrte als ordentlicher Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Kursnummer 221MM1847
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: nicht bekannt